Paragliding 365, das ist Paragliding, Drachen fliegen, Hängegleiten das ganze Jahr - Welt weit.
Home » Fluggebiete » Europa » Schweiz » Glarus english

Vorder Glärnisch, 2328 Meter

Seilbahn: Nein Streckenflug: Ja Soaring: Ja Windenschlepp: Nein Walk and Fly: Ja Ski and Fly: Ja Paraglider: Ja Drachen: Keine Angabe Webcam: Ja GPS Daten vorhanden IGC Daten vorhanden
Talort:
Glarus
Höhe Talort:
489 Meter
Höhenunterschied:
1230 bis 1790 Meter
Start Richtungen:
Seilbahn:
Nein
Streckenflug:
Ja
Soaring:
Ja
Windenschlepp:
Nein
Walk and Fly:
Ja
Ski and Fly:
Ja
Drachen:
Keine Angabe
UL:
Keine Angabe
GPS Tal:
GPS Berg:
Qualität Fluggebiet:
Qualität dieser Seite:
Statistik:
Votes, 9773 Hits
Adoption (User):
Alzom seit 11.11.2007
 
Zuletzt bearbeitet:
08.11.2010
Der Vordere Glärnisch ist grob neben Glarus gelegen (Hausberg). Der Aufstieg erfolgt jedoch ab Netstal, dem Nachbarort von Glarus.

Von Netstal nach Hinter Saggberg. Von dort zu Fuss auf dem markierten Bergweg auf den Vorder Glaernisch. Der Startplatz ist ein steiler Hang.
Besonderes: Nur fuer geuebte Bergwanderer.
Mit 2300 Meter Höhe geht ja schon so einiges. Bevor Ihr jedoch vom Gipfel schwebt ist ordentlich Sohlen-Verkohlen angesagt. Rund drei Stunden braucht Ihr schon bis oben.
[Bearbeiten]

Bewertung der Fluggebiets- und der Seitenqualität

Qualität des Fluggebiets
Qualität dieser Seite
Ausführliche Bewertung Ausführlicher Kommentar

Flug

Anflugoptionen sind die Orte Glarus und Hinter Saggberg (beim Klöntalersee).
[Bearbeiten]

Schwierigkeit

Der Aufstieg ist mühsam und speziell im Sommer äusserst Schweiss treibend!

Der Startplatz ist je nach Ausrichtung unfreundlich (Geröll).
[Bearbeiten]

Besonderheiten und Webcam

Der Vordere Glärnisch sollte nur von geübten Berggängern als Startpunkt für Flüge benutzt werden.  
Paragliding Fluggebiet Europa Schweiz Glarus,Vorder Glärnisch,Blick in Richtung Glärnisch, Vrenelis Gärtli
Frdolin.ch
Blick in Richtung Glärnisch, Vrenelis Gärtli

[Bearbeiten]

Walk and Fly

Ausgangspunkt:
Man ist zwangsweise auf einen etwa 2-3 stündigen Fussmarsch angewiesen.

Ausgangspunkt ist entweder Netstal, der Nachbarort von Glarus oder aber der Parkplatz in Saggberg (Klöntalersee).
Wegbeschreibung:
Beim "Saggberg" stellen wir unser Auto auf den öffentlichen Parkplatz an der Strasse. Wir schnappen unsere Rucksäcke, schauen nochmals kurz zu den Sternen und wandern los. Da wir uns für den einfacheren Aufstieg entschieden haben, führt uns der Weg zuerst einmal weg vom Ziel. Der Weg lässt uns noch einmal auf den Klöntalersee blicken, bevor er uns dann etwas steiler, dafür im Zickzack zur Schlattalp hinauf führt. Wir sind jetzt ca. 45 Min. unterwegs. Nach einer kurzen Verschnaufpause nehmen wir den Gleiterweg in Angriff. Es ist wieder einmal Atemberaubend wenn man diesen Weg durchwandert. Vielleicht ist es der Blick in die Tiefe, vielleicht aber auch der Blick zurück, wenn man den Gleiterweg hinter sich hat. So, nun haben wir die Gleiteralp erreicht und stehen vor dem Vorder(eren) Glärnisch.

Jetzt wird der rot / weiss markierte Weg doch etwas Steiler. Wir benutzen die Möglichkeit uns an dem Drahtseil an der ersten Felspassage fest zu halten. Aber noch gehen wir. Ein paar Höhenmeter weiter kommt eine Stelle wo aus dem gehen fast schon ein Klettern wird aber nur fast.

Wir steigen weiter dem Gipfel entgegen. Noch eine Stelle mit Drahtseil und auf allen Vieren, dann wieder Wandern. Wir geniessen immer wieder den Blick zurück. Manchmal sieht man den See und manchmal den Gleiterweg und den Gipfel? Nein den sieht man eine Weile nicht. Das Gras wird dünner, die Bäume seltener, aber dafür begrüssen uns hie und da ein paar Wollknäuel mit einem freundlichen Määähh-zämä. Nach ca. 2 Std. erreichen wir eine Stelle die einem eine Pause und einen Blick in die Tiefe förmlich aufzwingen. Und der Gipfel? Fast schon zum greifen nah. Aber nur fast. Die Geröllhalde geht noch etwas in die Beine aber auch die bezwingen wir.

Geschafft! Das Gipfelkreuz vom Vorderglärnisch steht vor uns. Der Blick auf Glarus, Netstal, Riedern, und Näfels, das Ufer vom Walensee, der Lintkanal und hinter uns das Klöntal. Der Berg, den wir sonst nur von unten ansehen dürfen, klebt uns an den Fusssohlen.
Sonstiges:

[Bearbeiten]

Soaring

Soaringbedingungen:
Nach dem Start hat man die "kleine" Rennstrecke dem Glärnisch entlang vor sich und kann entweder in Richtung Talausgang (Mollis) oder in Richtung Klausenpass soaren und einige Kilometer zurück legen.

[Bearbeiten]

Wissenswertes

Unterkunft:
Tourist Information
Bahnhof
CH - 8750 Glarus
Tel. +41 (0)55/650 20 90
Anfahrt:
Aus Richtung Zürich
A3 Richtung Chur nach der Raststätte Glarnerland Ausfahrt Niederurnen, am Ende der Autostrasse nach links Richtung Glarus
Aus Richtung Chur
A3 Richtung Zürich nach dem Autobahntunnel Walensee Ausfahrt Niederurnen, am Ende der Autostrasse nach links Richtung Glarus
Autobahn A3
von Zürich oder Chur, Ausfahrt Niederurnen, am Ende der Autostrasse nach links Richtung Glarus

[Bearbeiten]

Startplätze

Startplatz:
Vorder Glärnisch
GPS-Koordinaten:
Startrichtung:
W
Schwierigkeit:
leicht
Höhe über NN:
2280
Der Start erfolgt nach sehr mühsamem, und je nach Wetterlage auch nicht ungefährlichem Aufstieg von der Gipfelwiese oder vom Geröllfeld.
[Neuer Startplatz]

Landeplätze

Landeplatz:
Hinter Saggberg
GPS-Koordinaten:
Schwierigkeit:
mittel
Höhe über NN:
1050
"Gebirgslandeplatz" beim Ausgangspunkt der Wanderung.
Landeplatz:
Glarus
GPS-Koordinaten:
Schwierigkeit:
leicht
Höhe über NN:
490
Gemähte Wiese bei Glarus suchen...
[Neuer Landeplatz]

Download: Google Earth Dateien für Fluggebiet und Flugdaten (IGC, OLC)

Download: Google Earth Dateien (KML-Format), Flugdaten (IGC Format)
Die letzten 3 Flüge
Leider keine OLC Daten vorhanden.

Flugdaten von www.paraglidingforum.com
Datum Pilot Takeoff Dauer Offene Distanz OLC km OLC Score OLC Type Link
28.01.2018 Gian C. Inauen Haslen Auen - CH [~3.2 km] 0:12:3 2.60 3.74 5.6 FREE_FLIGHT Details
15.11.2012 Heinz Müller Haslen Auen - CH 0:8:10 1.77 2.93 4.4 FREE_FLIGHT Details

Umgebungskarte

Fluggebiet Flugschule Aktuelle Position
Orte in der Nähe
Glarus (0 km)
Ennenda (1 km)
Netstal (2 km)
Wiggis (3 km)
Schwändi (4 km)
Schild (4 km)
Schwanden (6 km)
Mollis (6 km)
Sool (6 km)
Nidfurn (6 km)
Mürtschenstock (6 km)
Näfels (7 km)
Freiberge (8 km)
Freiberg (8 km)
Niedern Stafel (8 km)

Fluggebiete in der Nähe (Radius: 50 km)

Europa » Schweiz » Glarus
  
By: [Alzom]
Entfernung:
4 km
Höhenuntersch.:
1170 bis 1595 Meter
Ort:
Klöntal
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
schwer
Landeplatz:
mittel
Start Richtungen:


Das Klöntal ist ein Tal im Schweizer Kanton Glarus. Der Klöntalersee liegt auf ca. 850 m.ü.M und wird von der Chlü mit Wasser gespeist.

Im Sommer wird das Klöntal mit Postautos von Glarus aus bedient. Die Endstation ist in der Richisau. Die Strasse führt dem linken Seeufer entlang,...
Europa » Schweiz » Glarus
  
By: [Alzom]
Entfernung:
5 km
Höhenuntersch.:
1500 bis 1810 Meter
Ort:
Netstal
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
mittel
Landeplatz:
leicht
Start Richtungen:


Der Wiggis ist sozusagen der Hausberg von Netstal im Glarnerland.

Wie überall im Glärnerland sind die Höhendifferenzen bezeichnend für die Flüge. Leider ist es am 'WIggis' ein wenig unkomfortabel, da die Starts nur zu Fuss erreichbar sind.

Der Rautispitz ist 2283...
Europa » Schweiz » Glarus
  
By: [Alzom]
Entfernung:
6 km
Höhenuntersch.:
680 bis 1100 Meter
Ort:
Luchsingen
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
leicht
Landeplatz:
leicht
Start Richtungen:


Das Fluggebiet liegt oberhalb von Luchsingen, am Weg von Schwanden nach Braunwald.

Der Weg zum unteren Startplatz ist recht einfach zu finden (siehe Photos); wer Zeit und Musse hat, kann zum oberen Startplatz am Leuggelstock hoch steigen. In diesem Fall sollte man aber mit etwa...

Flugschulen in der Nähe (Radius: 50 km)

Europa » Schweiz
Airsportcenter Mollis
Netstalerstrasse 60
CH - 8753 Mollis



www.dgc.ch/

Entfernung: 8 km

Seit 1988 bilden die beiden Inhaber Walter und Urs Ellmer in Mollis aus und besitzen damit über 15 Jahre Erfahrung.
Europa » Schweiz
Flugschule Swissraft
Walo Besch
CH - 7017 Flims
www.fs-swissraft.ch/

Entfernung: 28 km

In den Hammer-Gebieten um Flims, bei Laax und Obersaxen gibt es Delta- und GS-Schulungen. Und wer Bock auf die Ultraleicht-Fliegerei hat, kann hier...
Europa » Schweiz
Gleitschirmschule Wald Züri Oberland
Werner Brandenberger (Brandi)
Auenhof
CH - 8638 Goldingen

www.gleitschirmschule.ch/

Entfernung: 28 km

Das Motto Firma: "Du chasch Dich bis fascht zum Vogel uusbilde." Na, dann versucht mal Euer Glück mit dem Fluglehrer, der séit 1975 in der Luft...

Alle Fluggebiete und Flugschulen in der Nähe anzeigen

Home | Fluggebiete | Flugschulen | Termine| Szene News| Neuigkeiten  ]
Fluggebiet suchen | Flugschule suchen | Unterkunft suchen | User suchen ]
Reiseberichte | Reisespecials  ]
Was gibt es Neues | Beste Bilder | User Übersicht ]
Blog | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Sitemap  ]
 
Locations of visitors to this page
Top Paragliding Sites