Paragliding 365, das ist Paragliding, Drachen fliegen, Hängegleiten das ganze Jahr - Welt weit.
Home » Fluggebiete » Südamerika » Peru

Colca-Canyon, 3800 Meter

Seilbahn: Nein Streckenflug: Ja Soaring: Keine Angabe Windenschlepp: Nein Walk and Fly: Keine Angabe Ski and Fly: Nein Paraglider: Ja Drachen: Keine Angabe Webcam: Nein Keine GPS Daten vorhanden Keine IGC Daten vorhanden
Talort:
Cabanaconde
Höhe Talort:
3600 Meter
Höhenunterschied:
1000 Meter
Start Richtungen:
Seilbahn:
Nein
Streckenflug:
Ja
Soaring:
Keine Angabe
Windenschlepp:
Nein
Walk and Fly:
Keine Angabe
Ski and Fly:
Nein
Drachen:
Keine Angabe
UL:
Keine Angabe
Google Maps:
Qualität Fluggebiet:
Qualität dieser Seite:
Statistik:
Votes, 2463 Hits
Adoption (User):
-
 
Zuletzt bearbeitet:
09.12.2004
Paragliding Fluggebiet Südamerika Peru ,Colca-Canyon adoptieren
Der sicherste Ort in Peru einen Condor zu treffen ist wohl der Colca-Canyon. Mit Leichtigkeit kann man diese grossen Vögel hier beobachten. Ihre 2 - 3 m Flügelspannweite reicht aus, um in der ersten schwachen Morgenthermik zwischen acht und zehn Runden am Canyonrand zu kreisen. Später, wenn der den Canyon durchziehende starke Westwind einsetzt, schweben sie schon in höheren Regionen. Bis auf 7000 m schrauben sie sich hinauf, während den anderen Adlern und Geiern ab 5000 m die Puste aus geht. Also Grösse hilft nicht nur beim Nutzen schwacher Thermik, sondern hat auch was mit grosser Lunge zu tun.

Bewertung der Fluggebiets- und der Seitenqualität

Qualität des Fluggebiets
Qualität dieser Seite
Ausführliche Bewertung Ausführlicher Kommentar

Flug

Beim Flug geht es die 1.000 Meter Höhenunterschied zu bewältigen. Vorischt vor den Aufwinden! Die sind zu dicht an den Felswänden. Die Condore können das mit ihrer, zumindest im Vergleich mit dem Gleitschirm, kleineren Grösse besser nutzen. In der Mitte wird es dann sehr turbulent und geht rapide abwärts. In den Canyon hinein zu fliegen ist wirklich wenig empfehlenswert.

Die Landung dann mit Klappern nur noch halb kontrolliert im Paradies: Eden heisst dieses Ressort hier in der grünen Insel Sangalle auf dem Canyongrund 1000 m weiter unten. Fleissige Campesinos haben hier unten Erholungsstätten für Canyonwanderer gebaut. Auf einen fliegenden Besuch von oben sind sie in der Regel nicht vorbereitet. Auf der gesamten Insel gibt es keine wirklich freie Fläche, alles ist mit Palmen, Sträuchern, Bambushütten und Swimmingpools (drei Stück) bedeckt.

Schwierigkeit

Auf ausreichenden Sonnenschutz und genügend Flüssigkeitszufuhr achten. In den Dschungelgebieten des Landes gibt es Malaria und Dengue-Fieber, deswegen Mückenschutz (Moskitonetz und Spray) mitnehmen. Die med. Versorgung ist akzeptabel, aber nicht europäischer Standard. In abgelegenen Gegenden kann die medizinische Versorgung mitunter sehr schlecht sein. Eventuell notwendige Impfungen und Malariaprophylaxe vorher mit dem Arzt absprechen.
Es gibt die Trockenzeit und die Regenzeit. In den Anden beginnt die Trockenzeit im Mai und dauert bis Oktober. An der Küste ist es das ganze Jahr über relativ trocken, im Sommer (Dezember bis April) kann es dort ziemlich heiß werden.

Besonderheiten und Webcam

Kontakt über die Flugschule Perufly:

José Rosas Zarich
Jr. Jorge Chavez 658,
Miraflores, Lima, Peru
Tel.: 0051-1-444-5004
www.perufly.com
Email: jose@perufly.com

Walk and Fly

Ausgangspunkt:
Wegbeschreibung:
Sonstiges:

Wissenswertes

Anfahrt:
Der Colca-Canyon liegt in Arequipa.
Sonstiges:
Es gibt die Trockenzeit und die Regenzeit. In den Anden beginnt die Trockenzeit im Mai und dauert bis Oktober. An der Küste ist es das ganze Jahr über relativ trocken, im Sommer (Dezember bis April) kann es dort ziemlich heiß werden.

Gesundheit:
Auf ausreichenden Sonnenschutz und genügend Flüssigkeitszufuhr achten. In den Dschungelgebieten des Landes gibt es Malaria und Dengue-Fieber, deswegen Mückenschutz (Moskitonetz und Spray) mitnehmen. Die med. Versorgung ist akzeptabel, aber nicht europäischer Standard. In abgelegenen Gegenden kann die medizinische Versorgung mitunter sehr schlecht sein. Eventuell notwendige Impfungen und Malariaprophylaxe vorher mit dem Arzt absprechen.

Startplätze

Startplatz:
Colca-Canyon
Startrichtung:
W
Schwierigkeit:
mittel
Höhe über NN:
3800

Landeplätze

Landeplatz:
Colca-Canyon
Schwierigkeit:
mittel
Höhe über NN:
2800

Download: Google Earth Dateien für Fluggebiet und Flugdaten (IGC, OLC)

Download: Google Earth Dateien (KML-Format), Flugdaten (IGC Format)
Die letzten 3 Flüge
Leider keine OLC Daten vorhanden.

Flugdaten von www.paraglidingforum.com
Leider keine OLC Daten von www.paraglidingforum.com vorhanden.

Umgebungskarte

Fluggebiet Flugschule Aktuelle Position

Fluggebiete in der Nähe (Radius: 50 km)

Südamerika » Peru
  
Paragliding Fluggebiet Südamerika » Peru,Cruz del Condor adoptieren
Entfernung:
0 km
Höhenuntersch.:
200 Meter
Ort:
Cabanaconde
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
schwer
Landeplatz:
schwer
Start Richtungen:


Der Startplatz auf 3950 m befindet sich 150 m oberhalb des Cruz del Condor. So wird vermieden, zum Landen in den Canyon hineinfliegen zu müssen. Die Landewiesen sind noch einmal 150 m tiefer als das Cruz, so dass 300 Höhenmeter zur Thermikfindung verbleiben. In der schwachen Morgenthermik in...

Alle Fluggebiete und Flugschulen in der Nähe anzeigen

Fluggebiete | Flugschulen | Tandem Paragliding | Szene News| Neuigkeiten  ]
Fluggebiet suchen | Flugschule suchen | Unterkunft suchen  ]
Reiseberichte | Reisespecials  ]
Datenschutz | Impressum | Kontakt | Sitemap  ]