Inkatrail, 3500 Meter

Talort: Quito, 2763 Meter
Höhenunterschied: 200 Meter
Streckenflug: Ja
Seilbahn: Nein
Windenschlepp: Nein
Walk and Fly: Nein
Wnn der Weg flach das Tal hinauf nach Süden geht befindet sich der Start: Bei Ostwind sollte man dynamisch am rechten Hang den Weg hinaufsegeln können. Die Windrichtung ist gut, aber seine Stärke zu unregelmässig, trägt nicht gut genug bei der kleinen Höhendifferenz von 200 m zum Talgrund.

Schwierigkeit

Das Klima Ecuadors ist geradezu ein Lehrbuchbeispiel für das Klima der inneren Tropen. Im Tiefland östlich der Andenketten und an der Küste des Pazifischen Ozeans herrscht tropisches bis subtropisches Klima. Regenzeit ist von Januar bis Mai mit Durchschnittstemperaturen 25-30°C und mit hoher Luftfeuchtigkeit. Von Juni bis Dezember tritt die Trockenzeit ein, mit Durchschnittstemperaturen 19-25°C, insgesamt ein angenehmes Klima.
Im eigentlichen Andengebiet, der 2000-3000 m hoch gelegenen Sierra, herrscht gemäßigtes Klima, feuchte Zeit von November bis Mai, an der es meistens nachmittags regnet.
Charakteristisch für Ecuador sind fast gleiche Temperaturen das ganze Jahr. Mehrmals am Tag sind starke Temperaturschwankungen, zwischen 8 und 28°C möglich. Im September, dem wärmsten Monat, liegt die durchschnittliche Tagestemperatur in Quito (2850 m hoch) bei 12,8°C, im März dem kältesten Monat liegt sie bei 12,4°C, also nur sehr geringe Schwankungen. Anpassungsschwierigkeiten treten eventuell aufgrund der Höhenlage auf.
Feucht und sehr warm sind die Osthänge der Anden und das Dschungelgebiet (Oriente).

Besonderheiten und Webcam

Kontakt über:

Enrique Castro
escuela Pichincha in Quito
parapent@uio.satnet.net

Juan Carrasco
escuela Pichincha in Quito
juanc@uio.satnet.net

Henry Leduc
Aero Pasión in Quito
henri@aeropasion.net

Walk and Fly

Ausgangspunkt:
Wegbeschreibung:
Sonstiges:

Wissenswertes

Anfahrt: Der Inka-Trail Ecuadors. Viele Trekker wandern jedes Jahr hier lang. Obgleich der Weg so bekannt ist und in Büchern oft beschrieben wurde, wird es eine menschenleere Reise.
Sonstiges: Die Republik Ecuador wurde nach ihrer Lage unter dem Äquator benannt und liegt an der Westküste Südamerikas zwischen dem 2. Breitengrad Nord und dem 6. Breitengrad Süd und dem 75. bis 81. Längengrad West. Die unmittelbaren Nachbarn Ecuadors sind im Osten und Süden Peru, im Norden Kolumbien und im Westen der Stille Ozean. Die Galapagos- Inseln, welche vom Festland ca. 1000 km entfernt im Stillen Ozean liegen, gehören auch zum Staatsgebiet Ecuadors.


Startplätze

Startplatz: Inkatrail
Startrichtung: W
Schwierigkeit: schwer
Höhe über NN: 3500

Landeplätze

Landeplatz: Inkatrail
Schwierigkeit: mittel
Höhe über NN: 3300

Umgebungskarte


Interaktive Karte

Fluggebiete in der Nähe (Radius: 50 km)

Südamerika » Equador
Corazon, 4000 Meter
Paragliding Fluggebiet Südamerika » Equador,Corazon adoptieren

Entfernung:0 km
Höhenuntersch.: 1237 Meter
Ort:Quito
Streckenflug:Ja
Startplatz: schwer
Landeplatz: schwer

Die Seite bietet auch in dieser Höhe gute Start- und Landemöglichkeiten. Aber eben auch anspruchsvolle Windbedingungen und der Gipfel ist oft in...
Südamerika » Equador
Rumiñahui, 4720 Meter
Paragliding Fluggebiet Südamerika » Equador,Rumiñahui adoptieren

Entfernung:0 km
Höhenuntersch.: 1737 Meter
Ort:Quito
Streckenflug:Ja
Startplatz: schwer
Landeplatz: schwer

Rumiñahui bedeutet Felsgesicht. Wie alle höheren Vulkane wird sein Gipfel von heftigen Winden heimgesucht. Daher kein leichter Flugberg, aber er...
Südamerika » Equador
Chimborazo, 6310 Meter
Paragliding Fluggebiet Südamerika » Equador,Chimborazo adoptieren

Entfernung:0 km
Höhenuntersch.: 700 Meter
Ort:Quito
Streckenflug:Ja
Startplatz: schwer
Landeplatz: schwer

Gleitschirm-Flüge sind vom Gipfel bereits gemacht worden. Umgehung, Besteigung und Gleitschirmflug von 5100 m unterhalb des Gletschers und ein Flug...