Paragliding 365, das ist Paragliding, Drachen fliegen, Hängegleiten das ganze Jahr - Welt weit.
Home » Fluggebiete » Europa » Österreich » Steiermark english

Buergeralm, 1809 Meter

Seilbahn: Ja Streckenflug: Ja Soaring: Ja Windenschlepp: Nein Walk and Fly: Ja Ski and Fly: Ja Paraglider: Ja Drachen: Ja Webcam: Ja Keine GPS Daten vorhanden Keine IGC Daten vorhanden
Talort:
Aflenz
Höhe Talort:
763 Meter
Höhenunterschied:
980 bis 1020 Meter
Start Richtungen:
Seilbahn:
Ja
Streckenflug:
Ja
Soaring:
Ja
Windenschlepp:
Nein
Walk and Fly:
Ja
Ski and Fly:
Ja
Drachen:
Ja
UL:
Nein
Google Maps:
Qualität Fluggebiet:
Qualität dieser Seite:
Statistik:
35 Votes, 13884 Hits
Adoption (User):
hazwo seit 15.09.2015
 
Zuletzt bearbeitet:
09.08.2016
25.10.2015
Paragliding Fluggebiet Europa » Österreich » Steiermark,Buergeralm,
2 Votes 730 Hits
[hazwo]
Aflenzer Bürgeralm Blick Richtung Kapfenberg / Rennfeld ins Nebelmeer
[Bild hinzufügen]
Die Buergeralm ist eines der imposantesten Fluggebiete in dieser Gegend. Vor dem Startplatz hat man eine gewaltige Ausicht, bei gutem Wetter sieht man oft bis zum Schöckl im Süden. Nach Osten geht der Blick Richtung Seeberg - Schiessling - Veitsch - Rax / Schneeberg. Im Norden hinter dem Startplatz thront das mächtige Hochschwabmassiv mit seinen schroffen Felsabbrüchen. Nach Westen geht der Blick Richtung Messnerin / Tragöß - Präbichl und noch weiter.

Die Maut kann jetzt direkt beim Mautschranken bezahlt werden!

Landeplatz Tennisstüberl (offizieller LP mit Windfahne) befindet sich in der Talmitte und ist einfach zu finden. Einfach am Ortseingang dem Schild Tennisplatz folgen bis zum Tennisplatz / Tennisplatzstüberl.
Keine speziellen Landeeinteilungen vorgeschrieben.
Landeanflug je nach Windsituation
bei südlichen Winden bzw. Talwindsituation Richtung Norden --> plane Deinen Landeanflug talauswärts Richtung Thörl
bei nördlichen bis östlichen Winden --> plane Deinen Landeanflug taleinwärts Richtung Jauring / Schießling.

Höhe abbauen nicht unbedingt über Wohngebiet!

Reserve Landeplatz Lindenlift (hinter der Kirche) falls Du zu kurz kommst - vom Start aus nicht sichtbar. Der LP ist einfach zu erreichen, indem Du durch Aflenz Richtung Bürgeralm fährst und bei der Feuerwehr rechts abbiegst - der Straße entlang ca. 300 m. Der Landeplatz erstreckt sich über die gesamte Wiese. Der Landwirt mäht normalerweise in Etappen, sodass meistens ein Bereich gemäht und das Gras nicht zu hoch ist.

Es empfiehlt sich einen kurzen Abstecher zu den Landeplätzen zu machen.

Bei beiden Landeplätzen auf weidende Kühe achten und im angemessenen Abstand, deinen Landeanflug planen.

Bei gemähten Gras, dass noch nicht vollständig getrocknet ist und noch auf der Wiese liegt, wähle den anderen LP. Du bist auch nicht erfreut, wenn Dir ständig wer in die Arbeit pfuscht ...

GANZ WICHTIG!
Im Sommer herrscht hier Almbetrieb! Das heißt es gibt Kühe und zwar sehr neugierige. Wenn möglich weiche der Herde in einem angemessen Abstand aus und scheuche die Tiere nicht auf. Es gibt hier Mutterkuhhaltung, damit sind die Tiere ein wenig aufmerksamer gegenüber Wanderen.

KEIN START und KEIN DIREKTER FLUG über die Kühe. Fliege bitte in einem angemessenen Abstand über die Tiere, damit diese nicht unnötig gestört werden.

Die Wiese ist normalerweise groß genug, sodass ein anderer Startplatz gefunden werden kann. Abends gehen die Kühe gerne den letzten Abendsonnenstrahlen nach (Wiese Richtung Westen) um sich dann wieder quer über den Hang zum Schönleitenhaus auf die andere Seite zurückzuziehen...

Außerdem teilen wir uns oft den Startplatz mit Modellflugpiloten, hier ist eine Absprache für den Start oft hilfreich. Falls man unsicher beim Starten ist, oder den Schirm noch nicht so unter Kontrolle hat, einfach um Hilfe fragen.

Den Luftraum teilen wir uns oft mit anderen Paragleitern, Drachenfliegern und Segelflugzeugen. Achtet auf die unterschiedlichen Radien beim Thermikfliegen und haltet die allgemeinen Vorrangregeln / Thermikregeln ein, damit es für alle ein sicherer Flug ist.

BITTE haltet diese einfachen Regeln ein, damit wir auch weiterhin problemlos fliegen können.

Aktuelle Infos unter:
www.aflenz-buergeralm.at
[Bearbeiten]

Bewertung der Fluggebiets- und der Seitenqualität

Qualität des Fluggebiets
Qualität dieser Seite
Ausführliche Bewertung Ausführlicher Kommentar

16.03.2009 [matthias_climbing]
Winterfluggebiet
gute Winterthermik, großzügiger einfacher Startplatz mit oft schwierigen Startverhältnissen wegen Rückenwind mehr

31.08.2016 [ViolDuft]
Hervorragende Seite für ein hervorragendes Fluggebiet
Da hat sich jemand richtig Mühe gemacht, dieses tolle Fluggebiet entsprechend zu beschreiben. Es gibt auch eine sehr nette Fluggemeinschaft der Aflenzer, die Deltas und Paras gleichwertig... mehr

Flug

Achte auf die Windfahnen beim Start und die Hauptwindrichtung. Gibt es leichten Rückenwind (nördlich) und keine Thermik, warte ein Windfenster ab und starte dann. Du wirst wahrscheinlich sinken finden über dem Hang bis zur Straße. Flieg rechts (südwestlich) haltend über die Panoramastraße und dann entlang der Kante Wald / Felsabbruch Richtung Drachenflugrampe / Lifttrasse (östlich). Hier solltest Du Thermik finden. Siehe weiter unter den Hinweis zu den Bärten.

Bei vorhandener Thermik bzw. ausreichenden dynamischen Hangaufwind kommst Du normalerweise gut raus, sodass Du schnell eine ausreichende Höhe hast.

Vermeide zu starke thermische Ablösungen beim Start.

Achte vor dem Start auf Windanzeiger wie locker kreisende Vögel (Habichte, Falken, Dolen etc). Jetzt sollte der Start und dein Flug kein Problem sein.

Sind die Vögel sehr unruhig beim Flug und werden ständig zum Korrigieren gezwungen in der Luft, beurteile die Situation ausgiebig, es könnte sportlich werden! Das Gleiche gilt für schnell ziehende Wolken. Wenn nötig gehe nochmals zurück zur Hütte und warte die Situation ab.

Du solltest hier einige Bärte finden:

- direkt über dem Startplatz bzw. nach hinten versetzt
- in der Mitte des Starthangs (hier kreisen meist größere Vögel)
- an der Kante Alm/Klettersteig
- vor der Drachenstartrampe
- im Kessel der Panoramastraße und an der Talseite Fölzgraben (eher am Nachmittag) - Du solltest hier einen aktiven Flugstil haben und diesen auch ausüben können, wenn nötig.
[Bearbeiten]

Schwierigkeit

Bei stärkerem Rückenwind Gefahr von Rotoren und Leewirbelsituation!

Solltest du Außenlandeplätze bevorzugen ;-) sei kreativ:

Es gibt einige Möglichkeiten deinen Flug vorzeitig zu beenden:

1. Am Talboden bei der Mittelstation des ehemaligen 3-er Sessellifts. Einflug meist vom Parkplatz kommend. Achte auf die Windsituation. Düseneffekt bei Westlagen. Teilweise im Leebereich bei Südlagen (direkt hinter Parkplatz). Bei Weidebetrieb KEINE Option, außer bei Notlandung.

2. gewisse Abschnitte der Panoramastraße könnten ebenfalls als Notlandeplätze genutzt werden. Im oberen 1/3 der Straße gibt es breite und relativ flache Stellen. In der Mitte ebenfalls bzw. beim GH Pierer. Diese Außenlandemöglichkeiten stellen keine Empfehlung für eine sichere Landung dar und dienen dem Piloten als Hilfestellung bei Notfällen. Jeder benutzt diese Außenlandemöglichkeiten auf eigenes Risiko. Weder ich noch der Betreiber der Seite übernehmen die Kosten des Materialschadens bzw. der gesundheitlichen Folgen im Falle eines Unfalles!

3. Solltest Du gezwungen sein in das Fölztal zu fliegen (das Tal westlich der aufsteigenenden Panoramastraße), achte auf den Talwind - Düsenwirkung am sich verengenten Talgrund. Es gibt hier einige abenteuerliche Wiesen entlang des Tales. Teilweise niedrige Hausstromleitungen, Weideflächen mit Inhalt.
Seltsam agierende Anwohner! Vermeide es einfach und fliege Richtung Taleingang dort gibt es breitere Wiesen ...

4. Östlich der Bürgeralm in den beiden Gräben (Jauringgraben, Feistringgraben) findest du keine Notlandeplätze (tiefe Gräben und viel Wald). Du wirst irgendwo einbomben - KEINE Option!

5. Weiter östlich im Seetal / Seewiesen / Seeberggebiet gibt es am Talschluß Landemöglichkeiten. Auf Weidebetrieb achten. Der Bauer ist nicht besonders erfreut über fliegende Kreaturen wie zb. Paragleiter und zögert auch nicht mit Konsequenzen! Beste Option ist eigentlich direkt am Ortseingang beim Spielplatz oder neben der Forststraße am Talboden Richtung Hochschwab. Vermeide es im eingezäunten Weidegelände zu landen! ... ausser Du hast Deine Sachen in 10 Sekunden gepackt im Auto ;-)

6. Das übernächste westliche Tal ist das Ilgner Tal hier findest Du einige große Wiesen, dafür ist der Rückweg länger ;-)
[Bearbeiten]

Besonderheiten und Webcam

Die Hänge direkt hinter den Talorten werden normalerweise verlässlich vom Talwind angeströmt, bei guten Bedingungen kann dieser auch schon einmal stärker werden. Ist dieser zu stark für Dich für die Landung, fliege in die Talmitte zum Landeplatz Tennisplatz und lande hier. Es gibt auch im gesamten Aflenzer Becken Richtung Osten noch ausreichende (inoffizielle) Landeplätze.

Wir sind hier fast Stromleitungsfrei! Es gibt nur einzelne kleine Freilandleitungen in niedriger A-Träger-Bauweise. Diese sind aber leicht von oben zu erkennen.

Anfänger und Einsteiger mit wenig Flugerfahrung sollten die Hauptthermikzeit bei starken Bedingungen im Frühjahr / Sommer auslassen und eher früher am Morgen bzw. später am Tag fliegen. Die ALPTherm Vorhersage von der Austro Control ist meist recht zuverlässig. Angesagte 2,5 m / s Steigen im gelben - orangen Bereich können für Paragleiter auch schon mal 5 - 7 m / s werden, wenn Du auf einen Hotspot triffst. Das heißt Du solltest einen aktiven Flugstil haben

Die Frühjahrsthermik beginnt ab ca. März / April (meistens wenn es einige apere Stellen im Gelände gibt) und kann im Gebiet rund um das Aflenzer Becken wie zB. auf der Bürgeralm und am Schiessling durchaus knackig sein.

Außerdem kann das Fluggebiet zeitweise für militärische Flugübungen genutzt werden. Bitte vorher informieren.

Den aktuellen Airspace Useplan findest Du hier:
Airspace Useplan für Heute

Für den nächsten Tag:
Airspace Useplan für Morgen

Genauere Info's zur TRA findest Du hier


Eine zusätzliche WebCam-View auf den Schießling (die Bürgeralm ist im Hintergrund links oben)
 
Paragliding Fluggebiet Europa Österreich Steiermark,Buergeralm,Webcam Bürgeralm (Mittelstation) Blick Richtung Startplatz - Schönleitenhaus
www.aflenz-buergeralm.at
Webcam Bürgeralm (Mittelstation) Blick Richtung Startplatz - Schönleitenhaus

[Bearbeiten]

Walk and Fly

Ausgangspunkt:
Talstation 2-Sessellift im Bürgergraben: hier ist auch der Treffpunkt für das Almtaxi (Betriebszeiten siehe Webseite bzw. Hochschwab Reisen, Telefon +43 3861 2400)

Ehemaliges Gasthaus Pierer: dieses ist mautfrei mit dem PKW zu erreichen. Man erspart sich 200 Hm / 25 min. Es ist ein Parkplatz vorhanden. Ab hier weiter über den Wanderweg 862, wie unten beschrieben.
Wegbeschreibung:
ca. 1000 Höhenmeter von der Talstation (ca. 1h40 bei mittlerem Tempo)
ca. 800 Höhenmeter vom Gasthaus Pierer ab hier über den Wanderweg 862 - 7-Reihen-Steig - Almboden bis zum Parkplatz Panoramastraße - danach mehrere Varianten bis zum Gipfel:
1.Links haltend über den Wanderweg zur Platte (steil). 2.In der Mitte vom Hang verläuft der Wanderweg zum Schönleitenhaus (das ist eigentlich der bessere Kompromiss, da hier bereits der Startbereich im Überblick liegt und die Windsituation leichter eingeschätzt werden kann.
3. Rechts Richtung ehemaliger 3er Sesselbahn Richtung Paradieslift auf der Forststraße (gemütlicher, aber längerer Anstieg)
Sonstiges:
im der warmen Saison gibt es einen Almbrunnen zum Erfrischen, sonst net

Im September gibt es meist einen Berglaufbewerb am Schönleitenhaus.

[Bearbeiten]

Soaring

Soaringbedingungen:
bei SW bis NW Lagen auf der W-NW Seite möglich, NW Startplatz schwierig, wegen niedriger Bäume.

bei S Lagen und entsprechenden Hangaufwind auch direkt auf der Startwiese möglich.

[Bearbeiten]

Wissenswertes

Seilbahn:
www.aflenz-buergeralm.at und Forststraße
Fliegertreff:
Tennisstüberl LP 1 oder Talstation Sessellift
Unterkunft:
Anfahrt:
www.aflenz.info
www.hochsteiermark.at

von St. Pölten - Mariazell - Seeberg - Aflenz

von Wien Variante Abfahrt Mitterdorf - Veitsch - Pretalsattel - Turnau - Aflenz
von Wien - Abfahrt St.Lorenzen im Mürztal - Pogusch - Turnau - Aflenz
von Wien Variante Kapfenberg - Thörl - Aflenz

von Graz - Bruck/Mur - Kapfenberg - Thörl - Aflenz
Sonstiges:
Ein Alternativprogramm für das Bodenpersonal gibt es ebenfalls hier:
www.hochsteiermark.at

Die Informationen auf dieser Seite geben Dir wichtige Hinweise. Ich bin zwar für den Inhalt der Seite verantwortlich und dieser ist nach besten Wissen und Gewissen erstellt worden, trotzdem muß jeder Pilot vor dem Flug die aktuelle Situation noch einmal genau beurteilen und startet auf seine eigene Verantwortung und sein eigenes Risiko.

Wenn die Bedingungen nicht Deinem Können entsprechen, genieße die Aussicht oder gehe einfach wieder vom Berg herunter. Es gibt noch viele andere Flugtage.

Glück ab, Gut land!
Euer HaZwo,
www.hazwo.com

[Bearbeiten]

Almhütten / Gasthäuser am Berg

www.schoenleitenhaus.at
Infos: Klaus Baumgartner
Tel.: 0664/3701165
info@schoenleitenhaus.at

Wetter - Alptherm etc.

Original Alptherm für genauere Details wie zB. Föhntendenz etc. findest Du hier:
Alptherm Login

Startplätze

Startplatz:
Bürgeralm / Schönleitenhaus
GPS-Koordinaten:
Startrichtung:
SO S SW
Schwierigkeit:
leicht
Höhe über NN:
1770
Auffahrt mit Lift:
Mit 2-er Sessellift von der Talstation in Aflenz auf die Bürgeralm, dann ca 40 min (je nach Kondition) Fußmarsch auf die Schönleitenspitze. ca. 200 m zum S-SW Startplatz.
Statt dem Lift gibt es auch ein Alm-Taxi

Hinweis: Rast bei Schönleitenhaus möglich. Öffnungszeiten, Unterkunft, Info's unter:

www.schoenleitenhaus.at
[Neuer Startplatz]

Landeplätze

Landeplatz:
Aflenz Lindenliftwiese (hinter Kirche)
GPS-Koordinaten:
Schwierigkeit:
leicht
Höhe über NN:
790
Landemöglichkeit: große Wiese nördlich der Kirche in Aflenz.
Das Landefeld ist vom Startplatz aus nicht zu sehen, da ein Vorberg die Sicht verstellt. Aus der Luft sind Kirche und Landefeld aber unübersehbar. Das Landefeld liegt nahe der Straße, die zur Lift-Talstation führt.
Landeplatz:
Landeplatz Tennisplatz (Offizieller LP mit Windfahne)
Schwierigkeit:
leicht
Höhe über NN:
750
Landeplatz Tennisplatz (offizieller LP mit Windfahne) befindet sich in der Talmitte und ist einfach zu finden. Keine speziellen Landeeinteilungen vorgeschrieben. Landeanflug je nach Windsituation bei südlichen Winden bzw. Talwindsituation Richtung Norden --> plane Deinen Landeanflug talauswärts Richtung Thörl bzw. bei nördlichen bis östlichen Winden --> plane Deinen Landeanflug taleinwärts Richtung Jauring / Schießling.

Höhe abbauen nicht unbedingt über Wohngebiet!
[Neuer Landeplatz]

Download: Google Earth Dateien für Fluggebiet und Flugdaten (IGC, OLC)

Download: Google Earth Dateien (KML-Format), Flugdaten (IGC Format)
Die letzten 3 Flüge
Leider keine OLC Daten vorhanden.

Flugdaten von www.paraglidingforum.com
Leider keine OLC Daten von www.paraglidingforum.com vorhanden.

Umgebungskarte

Fluggebiet Flugschule Aktuelle Position

Fluggebiete in der Nähe (Radius: 50 km)

Europa » Österreich » Steiermark
  
By: [katz]
Entfernung:
4 km
Höhenuntersch.:
660 Meter
Ort:
Grassnitz (Aflenz - Turnau)
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
mittel
Landeplatz:
leicht
Start Richtungen:


20.01.2010
Paragliding Fluggebiet Europa » Österreich » Steiermark,Buergeralm,Rampenstart  
Richtung SSO
9 Votes 1362 Hits
[katz]
Rampenstart
Richtung SSO
Der Schiessling ist der Nachbarberg der Buergeralm und wird vorwiegend von Haengegleitern benutzt, die über eine Mautstraße den Startplatz erreichen können.
Der Berg ist ab Anfang April thermisch recht ertragreich und stellt während der Flugsaison einen Ausgangspunkt für große Strecken...
Europa » Österreich » Steiermark
  
By: [alensmudla]
Entfernung:
11 km
Höhenuntersch.:
530 Meter
Ort:
Pogier
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
leicht
Landeplatz:
mittel
Start Richtungen:


06.11.2006
Paragliding Fluggebiet Europa » Österreich » Steiermark,Buergeralm,
6 Votes 3029 Hits
[Stephan_Wirgler]
Hoch über dem Mürztal Blickrichtung Osten
Der Ruehrer (Ortssprache: 'da Riera') ist besonders ab Mitte Maerz bis in den Fruehsommer ein Geheimtipp fuer Thermikpiloten und Streckenjaeger. Und außerdem der Hausberg des Brucker Paragleiter Clubs. Die Thermiksaison beginnt hier meist früher als zb. auf der Bürgeralm oder am Schießling.
...
Europa » Österreich » Steiermark
  
By: [norskog]
Entfernung:
11 km
Höhenuntersch.:
960 Meter
Ort:
Tragoess Oberort / Gruener See
Streckenflug:
Ja
Startplatz:
Keine Angabe
Landeplatz:
sehr leicht
Start Richtungen:


06.11.2006
Paragliding Fluggebiet Europa » Österreich » Steiermark,Buergeralm,
10 Votes 2837 Hits
[Stephan_Wirgler]
Blick auf die Messnerin (rechts im Bild) im April 2006. Am Fusse Oberort Tragöss.
Die Messnerin ist ein relativ selten besuchtes Fluggebiet, eingebettet in die Berge zwischen Eisenerz und Aflenz.
Obwohl es eine Forststraße bist 300m unter den Startplatz gibt, ist diese für die Masse der Piloten nicht benutzbar. Somit ist ein Flug von der Messnerin mit einem z.T....

Flugschulen in der Nähe (Radius: 50 km)

Europa » Österreich » Niederösterreich
Flugschule Ötscherland
Fred Danneberg
A 3264 - Lackenhof Gresten

paraflug.at/

Entfernung: 33 km

Paragliding Flugschule Europa » Österreich » Niederösterreich,Flugschule Ötscherland,Drachenschulung und Paragleiterschulung am gleichen Hang - sie vertragen sich doch!
Fluglehrer und Pionier Fred Danneberg - seit 30 Jahren in der Luft! Flugschule seit 1976 bestehend, Drachenfliegen und Paragleiten. Besonderheit:...

Alle Fluggebiete und Flugschulen in der Nähe anzeigen

Home | Fluggebiete | Flugschulen | Termine| Szene News| Neuigkeiten  ]
Fluggebiet suchen | Flugschule suchen | Unterkunft suchen | User suchen ]
Reiseberichte | Reisespecials  ]
Was gibt es Neues | Beste Bilder | User Übersicht ]
Blog | Datenschutz | Impressum | Kontakt | Sitemap  ]
 
Locations of visitors to this page
Top Paragliding Sites